Was ist jetzt zu tun? Woran können wir uns orientieren?

Liebe/r BioGenesis Freund/in,

sehr lange habe ich überlegt, was genau und ob ich überhaupt etwas schreiben soll in diesen Zeiten, zumal ich die kosmische Frequenzänderung über Wochen mit Müdigkeit und tranceartigen Zuständen durchprozessiert habe. Deshalb war Rückzug erforderlich.

Dann hoffte ich noch, dass sich die akute Panik über den Virus genauso schnell wieder erledigt wie all die anderen Dramen der letzten 25 Jahre, in denen ich schon vom Bewusstseins-Wandel schreibe.    

Doch dieses Mal ist es anders. Deshalb wird es heute eine längere und ausführlichere Grundmatrix für alles Kommende.

Wenn sich unser Leben drastisch ändert, wollen und müssen wir aus Gründen der inneren Stabilität wissen, was wir als nächstes tun sollen. Ungewissheit ist nervenaufreibend und deshalb ist einiges an seltsamem Treiben (Klopapier horten) mit Mitgefühl zu betrachten.

Aber abgesehen vom aktuell verordneten und notwendigen Verhalten kann niemand (auch kein ‚wissender‘ Verschwörungsvermuter oder Channelmedium) einen wirklich endgültigen Rat geben,
Deshalb ist es hilfeich, zu tun, was funktioniert, und uns darüber hinaus an höheren Prinzipien zu orientieren.

Schon Buddha lehrte, dass all die scheinbare Substanz, die wir im Leben für so real halten, in einer Sekunde verfliegen kann, weil wir die ‚Motoren‘, die ‚Erschaffer‘ (meine Worte) von allem sind, was wir betrachten und was wir erleben. Alles ist eine ständige Veränderung in Bewegung. Das Leben ändert sich in einem Augenblick.

Aktuell erleben wir jeden Tag mehr an Veränderung und Einschränkung als wir uns für unsere verbleibende Lebenszeit vorstellen konnten. Aus der Buddha-Kalenderweisheit für die facebook Seite wurde Realität.
Gefragt sind nun gleichermaßen Weisheit und klarer Verstand.
 
Was sind die Chancen in der Krise?
Wir haben nun eine grandiose Möglichkeit für die schon so lange herbeigesehnte fundamentale Veränderung in vielen Bereichen.

Wenn wir angelesene spirituelle Wahrheiten, nicht nur fürs spirituelle Ego oder zur Selbstberuhigung gegen Einsamkeit und gefühlte Ohnmacht als Kalendersprüche gleich neben der niedlichen Katze posten  -  sondern sie mit Leben füllen, sie bei uns und anderen anwenden und ihre wahre Kraft durch entsprechendes Handeln beleben…..
Was könnte dann in unser aller Leben möglich sein?


Wenn wir uns die Prinzipien der Ansteckung ansehen (physisch, emotional und mental) und die Herausforderung des CORVID 19 annehmen, bleibt es bei den ewig bekannten Aufgaben:

Unser geistiges, seelisches und körperliches System so stark zu machen, dass es mit jeglichem Druck umgehen und sich positiv ausrichten kann.

Was bedeutet das?

Erst einmal ruhig werden und sachlich Fakten ansehen.

Ein Virus ist per medizinischer Definition ein infektiöses Partikel aus DNS, RNS, Proteinen und ggf. einer Virushülle. Wenn er einen schwacher Wirt (eine Zelle) findet, kann der Virus seine eigene DNS, sein eigenes genetisches Material, injizieren. Erst dann wird seine DNS Teil von unserer eigenen DNS und kann sich weiterverbreiten.

Es ist also KEIN lebender Organismus, weder feindlicher Jäger, Alien, Godzilla mit eigenem Leben, den wir im (Meditations-)Kampf vereint, vernichten könnten.

Von einem intakten Immunsystem (wie noch bei vielen Kindern vorhanden) wird ein Virus meistens schnell wieder hinausgeworfen. Aber bei den meisten Erwachsenen sieht es anders aus, denn unser Immunsystem bietet eine etwas größere Angriffsfläche.

Entweder haben wir unserem Körper im Laufe der Jahre durch unsere Lebensführung schon einiges zugemutet, haben vielleicht schon eine Vorerkrankung oder sind psychisch belastet durch Schicksalsschläge, Trauer, Wut und vor allem durch die ebenfalls hochansteckende ANGST. Diese niedrige Zell-Frequenz (Schwingung) schwächt das Immunsystem messbar.

Daraus ergeben sich nachvollziehbare Ansatzpunkte und praktische Handlungsmöglichkeiten, um das Risiko einer Infektion zu minimieren und/oder den Genesungsprozess zu unterstützen.
 
Was ist jetzt zu tun?

Immunsystem auf allen Ebenen stärken

  • Vitamine C und D, Zink Selen, Mineralienhaushalt im Gleichgewicht halten
  • Energiereiches Wasser, gesunde Ernährung mit möglichst wenig Zucker und verarbeiteten Nahrungsmitteln
  • Ruhige, entspannte Tiefatmung
  • Meditation/Kontemplation/positive Ausrichtung
  • moderater Sport / Bewegung in frischer Luft
  • negativen Stress vermeiden, regelmäßige Entspannung
  • (Zukunfts)Angst/Ärger über alles und jeden sowie generell niedrig schwingende Gedanken und Gefühle (Altlasten) bereinigen
  • Verbindung zum höheren Selbst aufbauen und stabilisieren
  • angesichts der hier und da realistisch zu erwartenden konkreten Veränderungen und Einschnitte Vertrauen in das eigene Schicksal gewinnen
  • so oft wie möglich für irgendetwas Freude und Begeisterung empfinden

 
Klingt langweilig? Schon 1000x gehört und gelesen? Die Älteren unter uns kennen vielleicht noch den Hit ‚tausendmal berührt, tausendmal ist nichts passiert…‘
Jetzt hat es ‚boom‘ gemacht und die Lücken werden deutlich. Wenn nicht jetzt, wann dann - vom Lesen zum Tun.
 
Was ist jetzt zu tun?

Das Gesetz Energie folgt der Aufmerksamkeit verstehen, akzeptieren und konsequent danach handeln.
Das ist kein Kalenderspruch für die Anrichte! Es ist DIE kosmische Gesetzmäßigkeit, die nach meiner Wahrnehmung am meisten ignoriert und verletzt wird.

Z.B., wenn das Ego sich berechtigt fühlt, empört und in bester Absicht ungeprüfte Halbwahrheiten/ Verschwörungstheorien/Fake-News zu verbreiten oder gar ‚Gutes zu tun‘ im Kampf gegen xy….
Unangenehm ist mir hierzu die Kampf-Rhetorik aufgefallen, mit der zu einer weltweiten Meditation aufgerufen wird, um den Virus mit vereinten Kräften zu ‚vernichten‘, ‚auszulöschen‘. Um damit (alte?) Stabilität wiederherzustellen.

Klasse – keine Flüchtlinge, ausländische Diktatoren oder sonstiges, sondern endlich nur EIN gemeinsamer Feind für uns alle. Vernichten wir DEN Feind für ein Leben in der 5ten Dimension in Frieden, Freude, Wohlstand für alle...

Zum Nachdenken
Ein global schönes Gemeinschaftsgefühl mit gutem Gewissen zur Unterstützung emotional eher instabiler Immunsysteme (auch bei den Teilnehmern) ist sicherlich sehr wirksam für alle.
Aber ob eine Meditation/ein Gebet/eine Aktion mit Kampfansage und ‚weg von…‘ Rhetorik wirklich hilfreich ist für Verbesserung und Heilung?
Oder wird vielleicht genau dem Gegenteil von dem, was eigentlich erreicht werden soll, Energie gegeben und manifestiert - also Krankheit, Armut etc.etc.?
 
Was ist jetzt zu tun?

Auf mentaler, emotionaler und seelischer Ebene unser Immunsystem stärken für innere und äußere Stärke und Klarheit

Aus der Sicht von Bewusstsein und Verantwortung kann man einen ‚Gegner‘ nur besiegen, wenn man ihn studiert, seine Strategie, Stärken und Schwächen kennt.

Wir haben durch CORVID 19 die große Chance, politisch, wirtschaftlich, gesellschaftlich oder privat Trägheit zu überwinden und Lernaufgaben, vor denen wir alle gemeinsam stehen, zu erkennen, anzuerkennen und notwendige Änderungen nicht länger zu verschleppen.

Wie wäre es, unbewusst immer noch vorhandene und sich jetzt zeigende Aggression / Opferbewusstsein und die Sehnsucht nach einem externen Gegner hinter uns zu lassen und weise, klug und verantwortungsvoll gemäß den Gesetzmäßigkeiten TÄGLICH FÜR die Heilung von Mensch und Planet, Frieden, Wohlstand etc. etc. zu meditieren / beten?

Und natürlich an allen Gruppenmeditationen teilnehmen mit eindeutiger Ausrichtung auf ein FÜR.
 

Was ist jetzt zu tun?
Unsere mentalen Kräfte stärken, dass wir uns gegen materielle, energetische und geistige Manipulation von außen schützen und sie außer Kraft setzen können


Wir brauchen neben einem starken Immunsystem und einem intakten ‚Herz‘ vor allem auch einen kristallklaren, angstfreien Verstand, der nicht durch Panik und negative Informationen infiltriert werden kann.

Die aktuellen Ereignisse konfrontieren uns mit Unsicherheit, Angst und Panik, die bizarre Blüten treibt. Wenn wir das nicht immer wieder aus allen Ebenen unseres Systems löschen, kann jedes neue Ereignis die alten Muster reaktivieren.
Diese extreme soziale Situation bietet uns enorme geistige Wachstumsmöglichkeiten durch

  • Trainieren von Unterscheidungsfähigkeit, intellektueller Redlichkeit und analytischer Sachlichkeit
  • Anerkennen und akzeptieren von kosmischen Gesetzmäßigkeiten und dem immer auch möglichen, nicht logischen Unberechenbaren
  • Üben in Gelassenheit, Vertrauen und Zuversicht.

 
Beispiel aus dem Alltag:
Worte sind Energie und haben deshalb Macht.
Warum wird permanent vom  'Co……us‘ als einem fast lebendigen Feind wie ein Alien gepostet/geschrieben und geredet und ihm damit immer mehr Pseudo-Leben eingehaucht?

Nennen wir den Virus beim Namen: CORVID 19. Das ist medizinisch korrekt und sachlich neutral wie Chalmydien, Hepatitis und Malaria. 

Beispiel aus dem Alltag:
Ein ganz verführerischer Trick: Die Kraft Deiner Gedanken versehentlich genau für das einzusetzen, was du nicht willst. (siehe oben: Meditation mit ‚wir zerstören…‘ und ‚weg von….‘-Ansatz)

Angstmenschen sprechen mit Angstmenschen und steigern sich gemeinsam in die Panik. Besonders beliebt ist das Ausmalen von ‚was wird werden, wenn es so weitergeht und wenn das und das auch noch geschieht‘-Szenarien.

Wie wäre es mit VERANTWORTUNG übernehmen für die eigene Sprache?
Und ab sofort so objektiv, sachlich und so unemotional wie möglich über die vorherrschende Situation zu reden?
Oder gar voller Freude jeden kleinen Fortschritt im eigenen Wachstum zu registrieren und zu dokumentieren?

Ja, das ist etwas mühsam, weil man sich selbst beim Denken beobachten und sich im richtigen Moment ‚erwischen‘ muss. Aber auch das wird mit der Zeit immer selbstverständlicher.

Wie wäre es, wenn wir diese Pandemie nutzen, bis wir entweder verzweifelt oder im besten Fall begeistert genug sind, mit Vertrauen und Konsequenz Verantwortung für unser Denken und Fühlen zu übernehmen, die dunklen Wolken wegzuschieben und ohne Ausreden ebenso klar wie vertrauensvoll zu handeln?
 

-------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Zum Schluss noch aktuelle Empfehlungen von Lantos:

- Trage täglich dein Shield für ein stabiles energetisches Feld und Immunsystem

- Benutze das Pendant of Eternal Light für die Anbindung an die geistige Welt und zum Manifestieren der gewünschten Umstände für dich, deine Familie und die ganze Menschheit

- Praktiziere 2x am Tag 5 Minuten mit dem BioOszillator an dir selbst, über einem Foto von dir und/oder nahestehenden Menschen, einem Stadtplan, einer Landkarte oder einem Globus.


Beginne die Behandlung mit:
„Vollkommenheit ist der natürliche Zustand. Das Licht triumphiert!“
„Löse die Gifte auf, lasse alles zu seinem natürlichen Zustand zurückkehren. Das Licht triumphiert!“


Siehe für weitere Anleitung direkt u
nter BioOszillator und hier

Natürlich sind auch alle anderen Lichtwerkzeuge wie z.B. der Wing für das Trinkwasser zur Stärkung des Immunsystems hilfreich und nützlich. Im Blog steht schon einiges und ich werde für diese Zeiten häufiger aktualisieren. Jeweilige Aktionen findest du hier

 

Je mehr du deine Lichtwerkzeuge als Partner betrachtest, sie aktiv und bewusst einsetzt, umso mehr wirst du spüren: Jeder Tag bringt neue Einsichten, eine Lektion oder ein Zeichen, dass du Fortschritte machst - wenn du darauf achtest!  

Und denk immer daran - DU BIST außergewöhnlich!

Falls Du eine Entscheidungshilfe benötigst oder sonstige Fragen zu Anwendungen, Kombinationen etc. hast, erreichst du mich unter


Tel.: +49(0)8641-5912024 
auch per WhatsApp unter +49(0)1704878506 
per Email: info@biogenesis-lichtwerkzeuge.com


Alles Liebe für heute

Sabine Fechner

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel